Ihr Start in den Golf Sport: eine Platzreife in Stuttgart

stuttgart golf platzreife
Stuttgart ist als Hauptstadt des südwestdeutschen Bundeslands Baden-Württemberg, ein Ort mit hoher Lebensqualitäts. Als bekannter Produktionsstandort beherbergt Stuttgart Mercedes-Benz als auch Porsche. Stuttgart verfügt über zahlreiche Parks, die sich als grüner Gürtel durch die Innenstadt ziehen. Beliebt sind unter anderem der Schlossgarten, der Rosensteinpark und der Park am Killesberg.

Wer in Stuttgart mehr sucht als Parks und Minigolf, kommt schnell auf den Golfsport. Doch Golfen ist nicht wie Fussball spielen – einfach an an den Ball und rein ins Tor. Im Golfsport gibt es tatsächlich verschiedene Regularien zu beachten. Diese möchten wir Ihnen gerne vorstellen.

Auch möchten wir mit den gängigen Vorurteilen des Golfsports in Stuttgart aufräumen. Dem Golfsport haftet leider oft ein sehr negatives Image an. „Golf ist teuer“, „Golf ist doch kein Sport“, „Golf ist nur was für Rentner“. Die Argumente treffen zu, was hohe Aufnahmegebühren der Golfclubs bei einem Eintritt in den Golfclub anbetrifft. Auch was unflexible Angebote angeht, dass Mitgliedschaftsmodelle nicht den tatsächlichen Bedürfnissen der Golfer angepasst werden. Ja, das stimmt, aber weit nicht bei allen Golfclub in der Stuttgarter Gegend. Es sind aber tatsächlich Gründe, die immer noch viele Golfinteressierten davon abhält, in den Golfsport zustarten, obwohl sie den Sport gerne mal ausprobieren würden.

Golf ist Gesundheitssport vom Feinsten

Kommunikativer Charakter

  • Golf ist spielbar mit Partnern unterschiedlicher Spielstärken, anders als beispielsweise beim Tennis.
  • Golfer verabreden sich zum Spiel, tauschen sich währenddessen aus und setzen sich nach der Runde gerne noch im Club auf einen Drink zusammen.
  • Golf wird auf der ganzen Welt gespielt.

Die physischen Vorteile

  • Golf ist ein ausdauernder Sport (man legt zwischen 8 und 10 km zurück!)
  • Bei der Schlagbewegung arbeitet die gesamte Muskulatur – besonders Rumpf, Schulter und Arme werden trainiert.
  • Golf erfordert viel Technik und Präzision und schult daher die Koordination und die Konzentration.
  • Golf hält gesund und fit
  • Der aktive Aufenthalt in der Natur bietet einen herrlichen Ausgleich.
  • Golf hilft Stress abzubauen und sorgt für Erholung und Entspannung.

Erster Schritt zur Platzreife: Golf in Stuttgart „Schnuppern“

Wer sich mit dem Gedanken trägt, den Golfsport auszuprobieren, der sollte es auch tun und sich nicht von Vorteilen und verstaupten Golfplatz-Anschauungen sein Glück rauben lassen.

Wir empfehlen zunächst einem Schnuppertag oder eine Schnupperstunde im Golfclub. Viele Clubs, auch im Raum Stuttgart, bieten dies gratis oder für wenig Geld an. Der Golf Verband macht auch einmal jährlich einen bundesweiten Golf-Erlebnistag, um in den Golfsport hineinzuschnuppern.

Zweiter Schritt: in Stuttgart die Golf Platzreife ablegen

Um in Deutschland einen richtigen Golfplatz spielen zu dürfen, benötigt man zuerst eine Platzreife, auch PE oder Platzerlaubnis, genannt. Diese kann man in einem Golfclub während der Teilnahme an einem Platzreife Kurs erlangen. Die Platzreife sagt aus, dass der Golfer sich sicher auf dem Golfplatz bewegen kann. Der Golfer muss das notwendige Wissen besitzen, sich selber und andere Golfspieler nicht zu gefährden und über grundsätzliche Regelkenntnisse verfügen.

Die Kenntnisse und Fähigkeiten dafür werden meist in Form von Einzelunterricht oder durch einen speziellen Gruppen Platzreifekurs vermittelt. Das Ganze endet schließlich mit einer Prüfung, der Platzreife, die aus zwei oder drei Teilen besteht und nach deren Bestehen Sie einen Nachweis über die erlangte Platzreife, also die Erlaubnis, grundsätzlich auf einem Golfplatz spielen zu dürfen.

Golfclubs und Platzreife Kurse in Stuttgart ganz unterschiedlich

Es finden sich viele Golfplätze – aufgrund der geografischen Lage der Stadt – um Stuttgart herum. So findet man einige Anlagen unterschiedlichen Charakters:

  • Golfclub St. Leon-Rot
  • Stuttgarter Golf-Club Solitude
  • Golfanlage Schloss Monrepos
  • Golfanlage Schloss Nippenburg
  • Golfclub Teck e.V.
  • Golfclub Kirchheim-Wendlingen
  • Golf-Club Bad Liebenzell
  • Golfclub Johannesthal
  • Golf-Club Neckartal
  • Golf Club Oberrot-Frankental
  • oder auch kleine Anlagen wie GolfYouUp

… um nur einige zu nennen. Sicher ist auch für jeden Golfinteressenten etwas dabei ist! Man findet ohne Schwierigkeiten einen Golf Platzreifekurs nach seinem Geschmack! Fragen Sie im Golfclub nach, man wird Sie mit offenen Armen empfangen.

Unsere Tipps zur Vorbereitung auf die Platzreife in Stuttgart

  1. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, damit Sie Regeln und Technik sicher beherrschen.
  2. Lassen Sie sich von einem ausgebildeten Pro (dem Golfleher) unterrichten. So lernen Sie vom ersten Tag an die richtige Technik.
  3. Üben Sie das Gelernte auf der Driving Range – denn dort können Sie auch Situationen trainieren, die Ihnen später auf dem Platz begegnen.
  4. Befassen Sie sich intensiv mit den Golfregeln – sie sind ein wichtiger Teil der Prüfung, seit 2019 sind die Regeln noch kompakter und besser spielbar

Das sollten Sie bei der Platzreife in Stuttgart beachten:

Mancherorts ist bei einem Platzreifekurs auch eine unmittelbare Bindung an den Golfclub mit eingeschlossen. Achten Sie im Vorfeld darauf, manchmal ist dies ja wünschenswert, den Club dann auch beispielsweise drei Monate lang zu testen.

Wenn Sie nicht direkt eineörtliche (teure) Golfclub in diesem Club abschließen möchten, sondern sich zunächst eine Golf Fernmitgliedschaft suchen möchten, um die CLubs der Umgebung zu testen, sollten Sie unseren Test besuchen.

Bitte achten Sie auch darauf, dass Sie das Original-Zertifikat über die Platzreife erhalten oder die Urkunde zur (DGV-) Platzreife im Anschluss erhalten. Pros sind meisteauch ein separates Zertifikat ausgestellt bekommen.

Wie Sie die Platzreife in Stuttgart erlangen

Die Gruppenangebote zur Vorbereitung auf die Platzreifeprüfung umfassen meist zirka zehn Stunden, die in einem Zeitraum von ein- bis zwei Monaten abgehalten werden. Während Sie also die Vorbereitung auf die Platzreife in Form von Einzelunterricht innerhalb weniger Tage abschließen können, sollten Sie bei einem Gruppenkurs mindestens zwei Monate einplanen, bevor Sie das erste Mal offiziell mit der entsprechende Erlaubnis in Stuttgart Golf spielen dürfen.

Fazit:

Die Region Stuttgart bietet Golf Interessenten und Neueinsteigern zahlreiche Möglichkeiten an, in den Golfsport einzusteigen. Ein Golf Platzreifekurs ist dafür die erste Hürde. Aber anschließend kann man richtig loslegen. Naja, eine Golfclub Mitgliedschaft ist dann noch von Nöten. Ob sich eine Vollmitgliedschaft direkt lohnt oder Sie erst mit einer Einsteigerlösung wie der Fernmitgliedschaft starten, hängt ganz von Ihnen ab.

Möchten Sie etwas zum Thema beitragen? Wir würden uns freuen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren!

Scroll to Top