Golf Fernmitgliedschaft in Berlin und Brandenburg: das sollten Sie wissen

berlin-wall-trabi-platzreife
Auch in der vergangenen Golfsaison waren circa 642.000 Golfer in Deutschland aktiv. Nach Angabe des Deutschen Golfverbandes (DGV) spielen in Berlin knapp 25.000 Menschen Golf. Sie alle sind im GolfVerband organisiert und besitzen entweder eine regionale Golfclubmitgliedschaft oder eine sogenannte Golf Fernmitgliedschaft. Prozentual genauso viele Berliner Golfer wie in Bayern spielen in der besten Handicap-Klasse I+II (HCP bis 11,4).

Auch in Berlin und Brandenburg steigen die Preise für Wohnungen und Lebenshaltung Jahr für Jahr. Wer in Berlin dem Golfsvirus verfallen ist, sucht auch bei der Golfclub Mitgliedschaft eine gute persönliche Preis-Leistungs Variante. Dadurch ist das Modell der Golf Fernmitgliedschaft für Berlin Brandenburger ein beliebtes, gängiges Modell für den Golfsport.

Viele Spieler möchten sich zunächst auf den zahlreichen Golfplätzen im Ballungsgebiet Berlin umsehen, um sich dann im zweiten Schritt für eine regionale Golfclub-Mitgliedschaft in einem der 22 TOP Berlin/Brandenburger Golfclubs zu entscheiden. Fühlen Sie sich als Golfer in einem Golfclub erstmal wohl, so ist der Schritt von einer Golf Fernmitgliedschaft zu einer Vollmitgliedschaft nicht mehr weit.

Fernmitgliedschaft in Berlin für Berliner leider nicht möglich

Viele Golfclubs im Raum Berlin bieten Fernmitgliedschaften in Ihrem Club an. Für Berliner selbst sind Fernmitgliedschaften dort aber nicht möglich, da bei einer Golf Fernmitgliedschaft – wie der Name bereits verrät – der Club, in dem man Mitglied wird, weit vom Wohnort entfernt sein muss. Die Entfernung zwischen Golfclub und Wohnort variiert von Golfclub zu Golfclub, in der Regel liegt der Mindestabstand bei der Fernmitgliedschaft zwischen 85 Kilometern und 250 Kilometer. Für Berliner und Brandenburger heißt das, man müsste sich einen Club suchen, der weiter weg liegt von Berlin etwa ab Stettin, Dresden, Leipzig, Braunschweig/Salzgitter oder Hamburg.

Für wen lohnt sich die Fernmitgliedschaft?

Interessant ist eine Golf-Fernmitgliedschaft für Spieler, die gerade mit dem Golfen beginnen und sich in der Region umsehen möchten. Aber auch für Golfer, die viel unterwegs sind oder beruflich reisen oder auch für Wenigspieler mit noch anderen Hobbys ist dies ein Modell. Auch „alte Hasen“ entscheiden sich immer öfter für eine Golf-Fernmitgliedschaft, um die hohen Kosten einer Golf-Vollmitgliedschaft meist im vierstelligen Bereich, besser kontrollieren zu können. Tatsächlich kommt es darauf an, wie oft Sie welchen Club spielen.

Die Leistungen der Golf-Fernmitgliedschaft

Die Leistungen einer Golf-Fernmitgliedschaft sind vergleichbar mit denen einer regulären Vollzahler-Clubmitgliedschaft. Man erhält jährlich einen Golfclub-Ausweis vom Deutschen Golf Verband DGV, als Fernmitglied wird einem dieser zugesendet. Das Handicap wird vom Club verwaltet, sodass man bei vorgabewirksamen, offenen Turnieren in jedem Club spielen kann. EDS-Runden können ebenfalls überall unter Voranmeldung gespielt werden.

Der einzige Unterschied zwischen voller Clubmitgliedschaft und „ferner“ Fernmitgliedschaft liegt darin, dass man auch im Heimatclub sowie in allen anderen Clubs weltweit als Fernmitglied Greenfee bezahlt. Da der Club aber sowieso weit weg ist, ist die Frage, ob man dort so häufig vorbeifährt.

Was gilt es bei einer Golf-Fernmitgliedschaft in Berlin Brandenburg zu beachten?

Etliche mehr oder weniger seriöse Vermittler bieten im Internet eine Golf Fernmitgliedschaft von Golfclubs im Raum Berlin an. Hier sollten Sie sich von positiven Kundenstimmen und gegebenenfalls Sicherheitszertifikaten von der Seriosität eines Anbieters überzeugen lassen.

Sollte der Preis der Fernmitgliedschaft das Hauptmerkmal bei der Clubsuche in Berlin oder Brandenburg sein, so ist die Buchung über einen Vermittler oftmals die bessere Alternative. Da diese oftmals mit „großen Stückzahlen“ arbeiten, können diese einfach bessere Preise anbieten.

Die Akzeptanz was Spieler mit einer Fernmitgliedschaft angeht, ist unter den Berliner Golfclubs ziemlich gut. Jeder Club freut sich über Greenfee Spieler. Eine Greenfee-Differenzierung anhand der Hologramm-Kennzeichnung wie man Sie deutschlandweit vorfindet, wird in Berlin in der Regel nicht vorgenommen. Das Golfen mit einer Fernmitgliedschaft ist in Berlin problemlos möglich.

Achten Sie auf Zusatzleistungen bei einer Berliner Fernmitgliedschaft

Viele Anbieter werben mit Greenfee-Vorteilen bei der Fernmitgliedschaft. Da gibt es Greenfee-Rabattkarten, die das Golfspiel in Berlin noch günstiger machen. Auch gibt es GolfShop-Gutscheine mit einem Mindesteinkaufswert von mehrerern Hundert Euro ;). Oder die freie Nutzung der Driving Range des Heimatclubs, die in der Regel viel zu weit weg und ebenfalls für jedermann kostenfrei zugänglich ist. Einige gute Vermittler (wie unter anderem unsere Testsieger) bieten zudem noch kostenloses Golftraining zur Fernmitgliedschaft an. So kann man als Berliner mit einer Fernmitgliedschaft auf einem Berliner Golfclub kostenfrei trainieren.

Fazit:

In in der Golf Region Berlin bzw. Berlin-Brandenburg bietet sich das Golfspielen mit eine Golf-Fernmitgliedschaft an. Es ist ein gutes Einsteigs-Modell in den Golfsport. Auch langfristig kann die Fernmitgliedschaft ein gutes Preis-/Leistungsmodell für eine Golfmitgliedschaft sein. Tolle Berliner Plätze laden zu Golfspielen ein, angefangen von Leading Golf Clubs wie Berlin-Wannsee oder der GC Seddiner See bis hin hin zu hipperen Clubs wie die GolfRange Großbeeren oder der Berliner GC Stolper Heide.

Möchten Sie etwas zum Thema beitragen? Wir würden uns freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren!