Der große Golf-Vergleich

Tests von Golfmitgliedschaften, Golf-Fernmitgliedschaft, Greenfee-Karten, Golfreisen...

Golf-News von Golf-Vergleich.de: Vier Wege zur Platzreife - Focus-Artikel

Golf-News vom 28.05.2006:

FOCOS empfiehlt:
Vier Wege zur Plazreife

Der FOCUS hat folgende tollen Tipps für alle, die sich aufs Grün trauen, veröffentlicht...

Ihre offizielle Eintrittskarte für Deutschlands Golfplätze

Golf-Fernmitgliedschaften im Test

Golfrange

FOCUS Online und die GolfRange Deutschland bieten auch in diesem Jahr wieder günstige Einsteigerkurse an.

Die 16-stündigen Kurse, die auf den sechs Plätzen der GolfRange in kleinen Gruppen gebucht werden können, schließen mit der Platzreife ab und kosten nur 169 Euro (Anmeldung über www.focus.de/golf).

Im Kurspreis enthalten sind eine interaktive Regel-DVD sowie umfangreiche Kursunterlagen, mit deren Hilfe auch die Theorie des Golfsports schnellstens erlernt werden kann.

Der Einsteigerkurs kann entweder in Augsburg, Berlin, Dortmund, Hamburg, München-Brunnthal oder Nürnberg absolviert werden, es gibt mehrere Termine.

Die Kurse gliedern sich in verschiedene Übungseinheiten, in denen Sie unter professioneller Anleitung spielend leicht Golf lernen und die Platzreife erlangen können. Die notwendigen Schläger können gegen eine geringe Gebühr zu Beginn für die gesamte Kursdauer im Golf-Shop der GolfRange ausgeliehen werden.

Golfclubs

Wer die Platzreife im Golfclub ablegen will, muss einen theoretischen und einen praktischen Teil absolvieren. In „Regel-Abenden“ lernen Jung-Golfer alle Kniffe sowie die nötige Golfer-Etikette.

Der schriftliche Test erfolgt im Multiple-Choice-Verfahren. Bei vielen Clubs besteht die praktische Prüfung aus dem Spielen von sechs oder neun Löchern in Begleitung eines Golflehrers. Erfolg hat hier allerdings nur, wer zuvor Unterricht nimmt und bei durchschnittlicher Begabung mindestens drei Monate zwei- bis dreimal die Woche trainiert.

Einige Clubs haben feste Prüfungselemente, unter anderem etwa zehn gerade Abschläge in einem 40 Meter breiten Korridor, von denen bei Damen sieben 100 Meter oder 120 Meter bei Herren weit fliegen müssen.

VcG

Hoch anerkannt ist auch die GreenCard-Prüfung der Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG). Für Mitglieder (Jahresbeitrag: 220 Euro) kostet die Prüfung 60 Euro. Wer will, kann sich hierauf in Deutschland mit AMP, der größten clubfreien deutschen Golfschule, vorbereiten.

Mit dem „Grundkurs“ (fünf Tage) und dem „Seminar E“ (zehn Tage) für zusammen 1710 Euro in der Tasche stehen die Chancen zwar gut, das Zertifikat zu erringen. Eine Erfolgsgarantie allerdings gibt AMP nicht.

Mehr Infos unter www.amp-golf.de oder Tel. 04502/777780. Mit der VcG-Platzerlaubnis sind Freunde des grünen Sports bundesweit bei rund 600 Golfclubs und 270 öffentlichen Anlagen sowie vielen Plätzen weltweit gegen Greenfee willkommen. Mehr Infos im Internet unter www.vcg.de oder Telefon 0611/341040.

Tchibo-Platzreife

Der Hamburger Kaffee-Spezialist bietet zusammen mit dem Golf & Country Club Fleesensee gute Platzreifekurse an. Auf einen Lehrer kommen sechs Schüler.

Fünf Tage mit 16 Trainerstunden, Greenfee, Leihschläger und Übungsbällen kosten samt Prüfung, Hotel und Frühstück pro Person 799 Euro. Ausführlichere Infos zum Programm unter www.tchibo.de oder Tel. 01805/005849. Tchibo gibt allerdings keine Platzreife-Garantie.

Alle Golf-News auf einen Blick!

News

Golf-News auf einen Blick

Es gibt ja nicht nur unsere Golf-News...

Ratgeber

Golf-Ratgeber
Alles, was Sie als Fan vom günstigen Golfen wissen sollten...

Bücher

Golf-Lehrbücher
Diese Werke sollten bei keinem ambitionierten Golfer im Bücherregal fehlen ;-)