Der große Golf-Vergleich

Tests von Golfmitgliedschaften, Golf-Fernmitgliedschaft, Greenfee-Karten, Golfreisen...

Weltmeisterschaften 2014 in Japan

Golf-News vom 02.09.2014:

Weltmeisterschaften 2014 im fernen Osten: Deutsches Damen- und Herren-Team in Japan am Abschlag

Die deutsche Damen- und Herren-Nationalmannschaft treffen in den kommenden zwei Wochen bei den Golf-Mannschaftsweltmeisterschaften in Japan auf die besten 50 Amateurteams der Golfwelt. Beide Wettbewerbe werden im südlich der Olympiastadt Nagano gelegenen Karuizawa Golf Resort ausgetragen. Die Damenkonkurrenz findet vom 3. bis 6. September statt, die Herren treten in der Folgewoche vom 10. bis 13. September an.

Ihre offizielle Eintrittskarte für Deutschlands Golfplätze

Golf-Fernmitgliedschaften im Test

Für die deutschen Damen sind drei WM-Neulinge am Abschlag. Antonia Scherer (Augsburger GC), Laura Alessandra Fünfstück (GC Neuhof) und Olivia Cowan (GC St. Leon-Rot) bilden das Trio des Golf Team Germany (GTG) und werden von Bundestrainer Stephan Morales sowie Pia Halbig und Jessica Grimm unterstützt. Die Vize-Weltmeistermannschaft von vor zwei Jahren, bestehend aus Nina Holleder, Karolin Lampert und Sophia Popov ist mittlerweile geschlossen ins Profilager gewechselt.

"Man muss sehen, wie sich die Drei auf dieser neuen Bühne bewähren, aber wir sind sehr gespannt und freuen uns auf das Erlebnis in Fernost", ordnet Morales die Chancen auf eine erneute Medaille verhalten ein. Für Olivia Cowan ist es bereits der zweite Teil einer langen Fernostreise. Die 18-Jährige war zuvor bei den Olympischen Jugendspielen erfolgreich und erreichte Platz vier im Einzel- und an der Seite von Jonas Liebich (GC Olching) Rang sechs im Mixed-Wettbewerb.

Ein wenig mehr Erfahrung ist beim deutschen Herrentrio im Flieger nach Japan an Bord. Für Maximilian Rottluff (GC Hubbelrath) ist es bereits die zweite WM. Er war vor zwei Jahren im türkischen Belek Teil des Bronze-Teams von Bundestrainer Ulrich Zilg. Komplettiert wird die GTG-Mannschaft von Hurly Long (GC Mannheim-Viernheim) und Maximilian Mehles (GC Hubbelrath), sowie den Betreuern Nils Bühring und Rolf Klöttschen. Ursprünglich war auch Maximilian Röhrig (Frankfurter GC) für das Team vorgesehen, doch eine schwere Nierenbeckenentzündung lässt einen Start bei der WM nicht zu.

"Es ist sehr bedauerlich für Max, dass er nach einer tollen Saison nicht mitreisen kann. Die WM wäre ein klasse Abschluss seiner Amateurkarriere", äußert sich Bundestrainer Zilg über die traurige Nachricht, sieht seine Mannschaft aber dennoch gut aufgestellt: "Wir haben ein starkes Team und werden uns optimal vorbereiten, allerdings ist das Leistungsvermögen einzelner Länder schwer einzuschätzen, da man nur alle zwei Jahre auf sie trifft."

Sowohl die Damen, die um die Espirito Santo Trophy kämpfen, als auch die Herren, die die Eisenhower Trophy ausspielen, treten an vier Wettkampftagen an und absolvieren jeweils 18-Löcher im Einzelzählspiel. Dabei gehen die zwei besten, der drei gespielten Runden in die Mannschaftswertung ein. Austragungsorte sind die auf gut 1000 Meter über Seehöhe gelegenen Par-72-Kurse Iriyama und Oshitate des Karuizawa 72 Golf Resort.

 

Quelle: Deutscher Golf Verband

Alle Golf-News auf einen Blick!

News

Golf-News auf einen Blick

Es gibt ja nicht nur unsere Golf-News...

Ratgeber

Golf-Ratgeber
Alles, was Sie als Fan vom günstigen Golfen wissen sollten...

Bücher

Golf-Lehrbücher
Diese Werke sollten bei keinem ambitionierten Golfer im Bücherregal fehlen ;-)