Der große Golf-Vergleich

Tests von Golfmitgliedschaften, Golf-Fernmitgliedschaft, Greenfee-Karten, Golfreisen...

Altersstruktur des DGV

Golfsport wahrlich kein „junger Sport“ in Deutschland

Auch wenn sich die Aktionäre und Marketingexperten des Deutschen Golfverbandes alle Mühe geben, dem Golfsport ein jüngeres und hipperes Image zu verleihen, erkennt man, bei Betrachtung der Altersstruktur des Deutschen Golfsport, dass dieser hauptsächlich von älteren Sportlern betrieben wird:

Die günstige Eintrittskarte für Deutschlands Golfplätze

Golf-Fernmitgliedschaften im Test

Über die Häflte aller Golfspieler sind über 55 Jahre alt

Von den insgesamt gut 610.000 Golfern Ende 2010 waren von diesen doch beachtliche 355.000 älter als 50 Jahre. Das entspricht einem Anteil  von 55%!


Quelle: DGV

Mit Abstand den zweiten Platz belegt die Altersgruppe der 22 bis 49-jährigen mit insgesamt gut 210.000 Golfern, was einem Anteil von gut 34% an der golfenden Bevölkerung entspricht. Gut 62.000 Golfer sind in hierzulande jünger, als 22 Jahre. Das macht einen Anteil von guten 10% aus.

In diesem Zusammenhang sehr interessant: Die Netto-Anzahl der Golfer hat von der Saison 2010 auf 2009 um genau 10.776 Personen zugenommen; genau 9.561 dieser Golfer (das ist ein Anteil von genau 88,72%) kommen aus der Altersklasse 55+ Jahre. Die Anzahl der jungen Golfer im Alter bis maximal 21 Jahre nahm in diesem Jahr um genau 151 Netto-Golfer zu. Somit wurde der Golfsport im vergangenen Jahr im Durchschnitt deutlich älter und ist von einem trendigen Sport für junge Menschen noch weit entfernt...

In Deutschland rangiert Golf Ende 2009 auf Platz 11

Ein Blick auf die beliebtesten Sportarten verrät, dass der Golfsport knapp außerhalb der TOP 10 liegt. König Fußball und der (Breiten-)Turnsport liegen hier deutlich vor allen anderen Sportarten. Erstaunlich ist es nur, dass z.B. der Deutsche Tischtennis-Bund oder der Sportfischer-Bund mehr Mitglieder haben als der Golfsport. Doch aufgrund der guten Wachstumswerte sollte der Golfsport diese beiden "Konkurrenten" bald überholt haben und zumindest auf Rang 9 vorrücken!

Hier ist doch ein deutliches Verbesserungspotential zu erkennen:

Quelle: DGV

Im internationalen Vergleich sind wir weit abgeschlagen…

Wirft man einen Blick über die Landesgrenze hinaus, so wird schnell klar, dass in Deutschland zu wenig Menschen Golf spielen. Verglichen mit der Gesamtbevölkerung golfen derzeit nur rund 0,74% der Bevölkerung. Da haben uns sogar die Nachbarn aus Österreich klar abgehängt.

Die Weltweit meisten Golfer bezogen auf die Landesbevölkerung gibt es in Kanada. Dort spielt jeder sechste (!) Golf. International ganz weit vorne liegen des Weiteren die USA, Japan und Korea. In Europa liegen Irland, Schottland, England und Wales weit vorne. Doch auch Schweden und die Niederlande haben eine weitaus höhere Verbreitung des Golfsports unter der Bevölkerung. Hier ist ganz deutlich zu erkennen, dass Deutschland mächtig aufholen muss - und das geht unserer Meinung nach nur durch Einsteigerfreundlichere Mitgliedschaftsmodelle und gezieltes Marketing!

Daniel Baltzer
(selbstständig, Hcp 24) hätte sich an seinen ersten Tagen als Golfer eine Übersicht über günstige Einstiegsmöglichkeiten gewünscht. Da es so etwas nicht gab, gründete er 2007 den Golf-Vergleich.
Share!
+1