Der große Golf-Vergleich

Tests von Golfmitgliedschaften, Golf-Fernmitgliedschaft, Greenfee-Karten, Golfreisen...

Die besten Golfclub-Mitgliedschaft-Möglichkeiten, VcG und Golfclub-Mitgliedschaften im Ausland

Screenshot zum Test golfclub mitgliedschaft

Für Sie verglichen: Golfclub-Mitgliedschaft im Ausland und bei der VCG

Einige Anbieter bieten im Internet sehr günstige Golfclub Mitgliedschaften ausländischer Golfclubs an. Das Problem dieser Mitgliedschaften ist, dass diese Ausweise von einer Vielzahl deutscher Golfclubs nicht akzeptiert werden. Ob die Golfclubs in Thailand oder Neuseeland etc. tatsächlich existieren, ist fraglich.

Eine Ausnahme stellt die VcG ("Vereinigung clubfreier Golfer") dar, die eine anerkannte Organisation ist. Doch auch hier erhält das Mitglied keinen DGV-Ausweis, sondern einen speziellen VcG-Ausweis, der mancherorts mit einem höheren Greenfee belegt wird.

Mit einer Golfclub-Mitgliedschaft im Ausland werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit überall Probleme mit der Handicapverwaltung bekommen. Für die Furchtlosen unter Ihnen haben wir dennoch einige Anbieter herausgesucht und getestet.


Tipps zum Thema "Golfclub Mitgliedschaft":

Weitere hifreiche Informationen zum Thema Golf Fernmitgliedschaft:

Die besten Anbieter: Golfclub-Mitgliedschaft im Ausland/VcG:

Stand: Januar 2016

Golf direkt

Play green

www.golf-direkt.com

Ein neues, innovatives Konzept aus Österreich weiss zu überzeugen: Die Golf Direkt GmbH aus Linz vermittelt Fernmitgliedschaften zu insgesamt sechs Golfclubs (3 ÖGV-Clubs - 3 DGV-Club).

Der Kunde hat hierbei die Möglichkeit zwischen drei verschiedenen Modellen zu wählen: einer Vollmitgliedschaft in einem ÖGV (Österreichischer Golfverband) oder DGV-Club mit uneingeschränktem Spielrecht, einer sogenannten Standardmitgliedschaft im ÖGV-Club ohne vollem Spielrecht und einer der deutschen Fernmitgliedschaft vergleichbaren sogenannten Sparmitgliedschaft im GC Pleisskirchen in Bayern oder Golfclub Schloss Krugsdorf in Mecklenburg-Vorpommern. Zu Sparmitgliedschaft gehört der DGV-Ausweis des Golfclubs sowie die Handicap-Verwaltung, diese schont die Geldbörse. Spielrechte sind nicht enthalten.

Besonders günstig sind bei GOLFdirekt alle (Platz-)Turnierreife-Kurse in Verbindung mit einer Mitgliedschaft.

Auf zum Testsieger!
Gesamteindruck:
4
Internetauftritt:
4
  • schöne Homepage
  • übersichtlich strukturiert
Art der Golfmitgliedschaft:
4
  • Vollmitgliedschaft (DGV und ÖGV)
  • Standardmitgliedschaft (ÖGV)
  • Sparmitgliedschaft (DGV)
Spielrecht:
4
  • Sehr gut bei der Vollmitgliedschaft mit vollemn Spielrecht auf dem Heimatplatz
Bestellablauf:
5
  • sehr gute Onlineformulare für alle Mitgliedschaftsmodelle
Kundenservice:
3
  • Telefonhotline in Österreich
  • Emailkontakt
  • Login -Bereich für Mitglieder
Preis-/Leistungsverhältnis:
4
  • derzeit kostet die DGV-Sparmitgliedschaft (Fernmitgliedschaft) über diesen österreichischen Anbieter 149€.
  • Die ÖGV-Vollmitgliedschaft gibt es ab 265€
  • ÖGV-Standardmitgliedschaft 179€
  • insgesamt ein innovatives Konzept aus Österreich, das zu überzeugen weiss!

VcG

Wir bewegen Golf!

www.vcg.de

Die VcG - Vereinigung clubfreier Golfer - engagiert sich für die Förderung des Golfsports in Deutschland. Bis heute hat die VcG mehrere Millionen Euro in diverse Fördermaßnahmen investiert und ist damit einer der größten und leistungsstärksten Förderer des Golfsports in Deutschland.

Jahrelang war die VcG Vorreiter der clubungebunden Golfmitgliedschaft. Inzwischen haben jedoch zahlreiche Clubs mit Ihren Fernmitgliedschaften von der Funktion her ähnliche Konzepte zu besseren Preisen auf den Markt geworfen. Dennoch bietet die VcG jedem Golfneuling einen vernünftigen Einstieg in den Golfsport!

Es ist etwas schwierig, die VcG zu kategorisieren. Wir haben sie in diese Rubrik eingegliedert, sie hätte aber genausogut mit den Fern- und Gastmitgliedschaften verglichen werden können.

Gesamteindruck:
3
Internetauftritt:
4
  • wesentlich übersichtlicher seit dem Relaunch im März 2008
  • Seitenstruktur wurde angepasst
Art der Golfmitgliedschaft:
4
  • Einzelangeobt
  • Partnerangebot
  • Turnierserien
Spielrecht:
2
  • Die VcG genießt (wohl etwas zu Unrecht) keinen guten Ruf bei vielen DGV-Clubs (vor allem in Süddeutschland).
  • kein DGV-Ausweis, sondern ein eigener VcG-Ausweis
Bestellablauf:
4
  • gutes Onlineformular in 5 Schritten
Kundenservice:
4
  • Hinter der VcG steckt ein großes Netzwerk, was das Mitglied bei der guten Beratung zu spüren bekommt.
  • etwas zu bürokratisch
  • Login -Bereich für Mitglieder
Preis-/Leistungsverhältnis:
3
  • Eine Einzelmitgliedschaft kostet 195€ pro Kalenderjahr.
  • In der zweiten Jahreshälfte wird es billiger.
  • Partner spielen billiger.
  • für Mitglieder, die 2008 von einer Auslandsmitgliedschaft wechseln nur noch 95€!
  • eingeschränktes Spielrecht

Golfmembershipcard

Gemeinsam mehr erleben - mit einer Mitgliedschaft

www.golffernmitgliedschaft.de

Über Golf und Günstig können Sie eine Golfclub Mitgliedschaft bei einem von insgesamt vier ausländischen Clubs abschließen: im Einzelnen sind dies zwei UK-Clubs (aus Schottland und Irland) sowie zwei skandinavische Golfclubs.

Das Problem dieser Mitglieds-Karten liegt in der oft fehlenden Akzeptanz bei den deutschen Golfclub-Betreibern.

Seit neuesten wird allerdings auch die Mitgliedschaft in einem DGV-Golfclub (inkl. dem Golfausweis des Deutschen Golf Verbandes) angeboten (allerdings zu einem recht hohen Preis). Die Homepage erscheint sehr freundlich und übersichtlich und als besonderer Clou werden demnächst Reisen zu den Heimatclubs in ganz Europa angeboten.

Gesamteindruck:
3
Internetauftritt:
4
  • Nach der Überarbeitung der Homepage erscheint die Seite in einer angenehmen Optik
  • Alles wird recht übersichtlich dargestellt
Art der Golfmitgliedschaft:
3
  • 4 verschiedene Clubs zu unterschiedlichen Tarifen sowie ein DGV-Golfclub
  • dazu kommt ein kleiner Proshop
Spielrecht:
3
  • Schwedische Mitgliedschaften gelten bei vielen Golfclubs als Vorreiter der Billigmitgliedschaft und sind deshalb verpönt.
  • Auch die UK-Clubs genießen nicht den besten Ruf.
  • Mit der DGV-Mitgliedschaft hat das Mitglied auch in Deutschland ein ordentliches Spielrecht
Bestellablauf:
4
  • jetzt ist die Anmeldung auch online möglich
  • alles ist sehr übersichtlich (wie z.B. die unterschiedlichen Tarife)
Kundenservice:
4
  • deutsches Kontaktbüro
Preis-/Leistungsverhältnis:
3
  • Mitgliedschaft ab 99€
  • starke Abstriche beim Spielrecht

United Golfers

The Golfclub for International Golfers

www.unitedgolfers.com/

United Golfers bietet Ihnen den Erwerb einer französischen Golfclub Mitgliedschaft. Diese liegt mit 146,-€ gar nicht so weit von einer DGV-Mitgliedschaft entfernt.

Gesamteindruck:
2
Internetauftritt:
3
  • ganz nett, aber nichts Besonderes
  • recht wenige Informationen
Art der Golfmitgliedschaft:
2
  • Golfclub Mitgliedschaft im französichen Golfclub
  • Verschiedene Modelle werden angeboten (ohne oder mit Spielrecht auf dem Platz in Frankreich).
Spielrecht:
2
  • Es handelt sich zwar um einen 18-Loch-Club in Frankreich, doch werden sich viele Golfclubs sträuben, diese Mitgliedschaft zu akzeptieren.
Bestellablauf:
3
  • Onlineformular
  • wenig Erklärungen
Kundenservice:
1
  • keine deutsche Kontaktadresse
  • nur eine Telefonnummer in Frankreich
Preis-/Leistungsverhältnis:
2
  • Die Mitgliedschaft kostet 144€ pro Kalenderjahr.
  • Das Spielrecht ist recht ungewiss.

IGC

Die Golf Community!

www.igc.de

Bei der IGC (International Golf Community) erwirbt man das Spielrecht auf den Partneranlagen der IGC. Der günstigste Tarif kostet 169,-€ und berechtigt zu fünf 9-Loch-Runden; der teuerste zum Preis von 759€ berechtigt zu 40 9-Loch-Runden. Der DGV-Ausweis kostet noch einmal rund 120,-€ jährlich extra dazu.

Gesamteindruck:
4
Internetauftritt:
3
  • ein wenig unübersichtlich
  • zu wenige Informationen; es wird nicht richtig klar, was hinter der IGC-Karte steckt
Art der Golfmitgliedschaft:
4
  • Die DGV-Mitgliedschaft steht hier gar nicht so sehr im Mittelpunkt. Sie ist allerdings zum Preis von 120€ pro Kalenderjahr mit zu erwerben.
  • Es geht vielmehr um die IGC-Card mit der der Inhaber bei den über 100 Partneranlagen des IGC ohne Greenfee 9-Loch-Runden spielen kann. Weiteres hierzu unter „Spielrecht“
Spielrecht:
5
  • Der IGC-Kunde erwirbt hauptsächlich die IGC-Card, mit der er auf den über 100 Partneranlagen in Deutschland ohne Greenfee 9-Loch-Runden spielen kann!
  • Der günstigste Einsteiger-Tarif liegt bei 169€ für fünf 9-Loch-Runden (das sind dann 33,80€ pro 9-Loch-Runde)
  • Der teuerste Tarif liegt bei 759€. Hier kann der IGC-Kunde ganze vierzig 9-Loch-Runden ohne weiteres Greenfee spielen (macht im Schnitt 18,98€ je 9-Loch-Runde)
  • Hinzu kommt eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 220€. Bei den beiden teuren Tarifen wird einem derzeit allerdings die halbe Anmeldegebühr erlassen!
  • Bestellt der Kunde die Mitgliedschaft im DGV-Golfclub dazu, so kann er auf nahezu allen DGV-Golfclubs spielen; allerdings nur auf den IGC-Partneranlagen ohne Greenfee
Bestellablauf:
4
  • Einfach einen der vier angebotenen Tarife wählen und online oder per PdF-Bestellformular anmelden
  • Geht alles wie im Netz beschrieben
Kundenservice:
4
  • Eine genaue Auflistung der IGC-Partneranlagen lässt sich auf der Homepage der IGC problemlos finden
  • Am Telefon erreicht man ein Callcenter
Preis-/Leistungsverhältnis:
4
  • eine interessante Alternative zur klassischen Fernmitgliedschaft
  • der Kunde wird quasi Vollmitglied auf über 100 Anlagen in Deutschland und kann dort ohne Greenfee 9-Loch-Runden spielen
  • Die DGV-Mitgliedschaft ist mit 120€ in Verbindung mit einem der vier Tarife seh günstig.

Unsere Watchlist "Ausländische und weitere Golfclub Mitgliedschaften"

Auf unserer Watchlist "Ausländische und weitere Golfclub Mitgliedschaften" finden Sie weitere Anbieter für eine Golfclub Mitgliedschaft - mit Potenzial nach ganz oben!!

Golfmitgliedschaft.com

Golfspielen kann sich jetzt jeder leisten!

Der Golfclub Nancy sucht noch Mitglieder ... ein wenig billiger als bei der deutschen Konkurrenz kann man hier seine Golfclub Mitgliedschaft erwerben.

| More

Ihr Feedback ist uns wichtig!

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?
Dann schreiben Sie uns einfach:

Wenn Sie eine Antwort wünschen, geben Sie bitte hier Ihre E-Mail Adresse an!
Daniel Baltzer
(selbstständig, Hcp 24) hätte sich an seinen ersten Tagen als Golfer eine Übersicht über günstige Einstiegsmöglichkeiten gewünscht. Da es so etwas nicht gab, gründete er 2007 den Golf-Vergleich.

Welche Form der golfclub-mitgliedschaften gehören zu den "Sondermitgliedschaften":

Unter dem Sammelbegriff „Sondermitgliedschaften“ haben wir golf-mitgliedschaften zusammengefasst, die weder zu 100 Prozent in die Kategorie Fernmitgliedschaft noch unter die Vollmitgliedschaften passen.

Es handelt sich bei dieser Form der golfclub-mitgliedschaft vielmehr um Spezialmitgliedschaften, die gut für Interessenten mit speziellen Interessen geeignet sind: So wehren sich einige Golfer vehement gegen eine Mitgliedschaft, wollen aber dennoch gegen Greenfee auf anderen Plätzen spielberechtigt sein: Für diese Spieler kann der Verein clubfreier Golfer (kurz VcG) eine sinnvolle Alternative darstellen.
Andere Golfer sind viel unterwegs und schaffen es nur gelegentlich, maximal 9 Loch zu spielen: Hier könnte die golfclub-mitgliedschaft, welche von der IGC angeboten wird, ideal sein, denn hier erwirbt der Golfer neben der golfclub-mitgliedschaft ein Spielrecht auf bis zu 100 Golfanlagen ohne Greenfee eine 9-Loch Runde spielen zu dürfen.

Wiederum andere Interessenten einer golfclub-mitgliedschaft wollen mit einem deutschen Golfclub gar nichts zu tun haben und favorisieren daher eine Mitgliedschaft in einem ausländischen Golfclub. Dies war bis vor einigen Jahren eine durchaus gängige golfclub-mitgliedschaft, sodass der VcG seit 2009 extra eine Inititative zur Rückgewinnung von Golfern einer ausländischen golfclub-mitgliedschaft zu Sonderkonditionen startete und recht erfolgreich durchzog.

Eine gute Alternative zu den kostengünstigen „Sondermitgliedschaften“ stellt jedoch immer die Fernmitgliedschaft dar, die sich in inzwischen in Deutshcland etabliert hat und die fast immer ein besseres Spielrecht für den Halter der golfclub-mitgliedschaft bereithält, als die VcG oder eine ausländische Clubmitgliedschaft.

Für mehr Informationen auch zum zum Thema "Fernmitgliedschaft" als mögliche Alternative zur Sondermitgliedschaft schauen Sie bitte in unser großes Ratgeber-Archiv oder in Ratgebertexte wie "Welche golfclub-mitgliedschaft ist die beste für mich"!